Google hat gestern Abend einen großen Schwung an Updates für die Pixel-Smartphones veröffentlicht, die aus den drei großen Bereichen gestopfter Sicherheitslücken, dem Pixel Feature Drop sowie dem Rollout von Android 12L Bestanden. Allerdings konnten sich nicht alle Nutzer freuen, denn so manchem könnte bald die Hutschnur platzen: Nutzer der Pixel 6-Smartphones müssen sich erneut bis Ende des Monats gedulden.
Gestern Abend hat Google nicht nur das Android-Sicherheitsupdate veröffentlicht, sondern auch mit einem Pixel Feature Drop nachgelegt, zu dem unter anderem das Update auf Android 12L gehört. Neben den großen funktionellen Updates gab es außerdem noch einen ganzen Schwung an Verbesserungen unter der Haube, die sich aus Bugfixes, behobenen Problemen und einigen neuen Features zusammensetzen. Ein riesiges Paket!
Der Monat ist schon wieder ein paar Tage alt und pünktlich zum ersten Montag hat Google das Android-Sicherheitsupdate für März veröffentlicht. Wie üblich beginnt der Rollout auf die Pixel-Smartphones unmittelbar nach der Veröffentlichung und stopft auch dieses Mal eine ganze Reihe von Sicherheitslücken. Zusätzlich dürfen sich Nutzer der Pixel-Smartphones auf zwei (!) separate Update freuen: Das Pixel Feature Drop und Android 12L.
Google veröffentlicht stets zu Beginn des Monats ein neues Android-Sicherheitsupdate, das im Normalfall direkt nach der Veröffentlichung auf die Pixel-Smartphones ausgerollt wird. Schon vor längerer Zeit wurde man dabei von Samsung überholt und mit dem Samsung Galaxy S22 legen die Koreaner jetzt nochmal einen drauf: Man ist Google ganze zehn Tage voraus und schafft noch ein weiteres Kuriosum.
Google hat gestern Abend überraschend ein zweites Februar-Update für die Pixel 6-Smartphones veröffentlicht, das in diesen Stunden per OTA für alle Nutzer ausgerollt wird. Das Update wurde weder angekündigt noch näher beschrieben. Jetzt wurde bekannt, worum es sich bei diesem Release handelt und welche Veränderungen bzw. Verbesserungen auf die Smartphones kommen.
Google hat vor knapp zwei Wochen alle noch unterstützen Pixel-Smartphones mit dem Android-Sicherheitsupdate für den Monat Februar versorgt - inklusive des Pixel 6. Das war schon eine kleine Besonderheit, doch offenbar gab es dennoch gröbere Probleme, denn vor wenigen Minuten wurde überraschend eine neue Version des Februar-Updates für die Pixel 6-Smartphones veröffentlicht.
Google hat gestern Abend mit dem Rollout des aktuellen Android-Sicherheitsupdates begonnen, das tatsächlich ohne Verzögerung auf alle noch unterstützten Pixel-Smartphones kommt. Dazu gehören auch die beiden Pixel 3-Smartphones, die eigentlich schon seit Oktober vergangenen Jahres nicht mehr unterstützt werden und nun das letzte Update erhalten. Damit hat Google einen überraschend langen Zeitraum draufgelegt.
Der Monat ist schon wieder ein paar Tage alt und pünktlich zum ersten Montag hat Google das Android-Sicherheitsupdate für den Monat Februar veröffentlicht. Wie üblich beginnt der Rollout auf die Pixel-Smartphones unmittelbar nach der Veröffentlichung und stopft auch dieses Mal eine ganze Reihe von Sicherheitslücken. Zusätzlich dürfen sich Nutzer der Pixel-Smartphones auf ein separates Update freuen - auch Pixel 6-Nutzer!
Die Laune vieler Pixel 6-Nutzer dürfte in den letzten Tagen steil nach oben gegangen sein, denn mit dem jüngsten Update wurden praktisch alle groben Probleme der Smartphones behoben. So darf es natürlich gerne weitergehen und nun gibt es ein recht eindeutiges Anzeichen dafür, dass ab Februar endlich alles normal verläuft: Die Pixel 6-Smartphones sollen das nächste Update zeitgleich mit allen anderen erhalten.
Viele Nutzer der Pixel 6-Smartphones mussten in den ersten Wochen mit ihrem neuen Gerät einiges an Verständnis und Geduld aufbringen - und im schlimmsten Fall sogar auf das Smartphone verzichten. Seit Freitag wird das mit Spannung erwartete Januar-Update für die Pixel 6-Smartphones ausgerollt und soll die schlimmsten Fehler beheben. Konnte Google das Versprechen diesmal halten?